Stefan Mildenberger

Vita:

Stefan Mildenberger wurde im jahr 1980 in Kirn/Nahe geboren. Er lebt und arbeitet in Hamburg.

Mildenberger ist in einer Kleinstadt im Elektronik-Fachgeschäft seiner Großeltern aufgewachsen und hat als Kind damit angefangen mit Fernsehgeräten und technischen Equiptment zu experimentieren. Während seines Studiums an der Hochschule für bildende Künste Hamburg, hat er das Interesse an der Verfremdung von Massenmedien für sich wieder entdeckt und zu einem umfangreichen künstlerischen Werk professionalisiert, welches er ständig erweitert. In seiner künstlerischen Arbeit befasst er sich damit die ursrünglichen Informationen massenmedialer Inhalte und deren politische, kulturelle und soziale Auswirkungen zu abstrahieren. Durch das Verwenden von technisch-konzeptionellenProzessen und der Hilfe des Zufalls, dekonstruiert er die eigentliche Konvention und schafft daraus eine Abstraktion. Mildenberger erhielt mehrere Stipendien und nahm an nationalen und internationalen Ausstellungen teil, zum Beispiel im Kunstverein Jesteburg, im Arp Museum Bahnhof Rolandseck und in der Bundeskunsthalle Bonn.

Filmographie:

2016  LIQUID PORN CHAPTER I

2015  SCANTRIFIED MUSIC VIDEO I: (MILEY CYRUS - WRECKING BALL)

2015  SCANTRIFIED MOVIE: AVATAR

2014  SCANTRIFIED MOVIE: RILEY REID UND MADDY O`REILLY VS. ROCCO

2014  SCANTRIFIED MOVIE: NANOOK OF THE NORTH

2012 SCANTRIFIED MOVIE: TITANIC

2012 SCANTRIFIED TELEVISION: TIDE TV / HAMBURG IMMER ANDERS!,

KULTURTIP: STEFAN MILDENBERGER /ÄSTHETIKEN DES

UMFORMULIERENDEN KONZEPTS

2011  SCANTRIFIED TELEVISION MOVIE

2010  SCANTRIFIED MOVIE: SCANNERS I

2010  SCANTRIFIED MOVIE: SCANNERS II